Königin Suchbilder

Die Suche nach der Königin ist oft schwierig, wenn sie noch nicht gezeichnet wurde. Bei einem Volk, das mit einer schlupfreifen Weiselzelle neu beweiselt wurde hat man dann etwa 20 solcher (bewegten) Bilder vor sich. Nur auf einer der Waben sollte sie dann zu finden sein... Die folgenden Bilder sind alle mit einer gut erkennbaren Königin,

allerdings sind auf den älteren Fotos einige Königinnen recht klein und dunkel, wie gleich die erste hier:

Du kannst sie nicht finden? Schau mal liks, links, mehr in der Mitte... ansonsten weiter unten kommen die Lösungsbilder!

...

Im nächsten Bild findet man eine schöne orangene Buckfast Königin, wie sie seit 2018 in meinen Völkern aussehen:

reeechts, höher..... ja !!!

 

Die nächste ist noch "Landrasse" von 2016 und etwas schwerer zu sehen, weil das "schwarze Plättchen" verdeckt ist:

links, links, wärmer .... Ja !!!

 

Hier noch ein Beispiel, vie viel leichter es doch ist, wenn man nur ein Kieler Begattungskästchen durchsuchen muß:

Gemein, die Stiftet wohl gerade...

 

Zur Abwechslung hier mal ein Beispiel, wo man gar nicht weitersuchen braucht:

Warum nicht? Dieses Volk hat Zellen, die seitlich und z.T. mehrfach bestiftet wurden sowie Buckelbrut. Da ist keine Königin vorhanden. Nur "Drohnenmütterchen" (Arbeiterinnen, die unbefruchtete Eier legen).

 

Hier nochmal was leichtes:

Nicht besonders groß, aber der Rückenpanzer verrät sie...  -  lihinks!

 

Und die folgende Königin (mein ganzer Stolz aus eigener Nachzucht 2017) bräuchte man im Prinzip gar nicht zeichnen:

 

 

Hier nochmal die Lösungsbilder:

 

 

 

Im oberen Bild ist ein Flügel darüber, aber in Bewegung im Zweifelsfall auch immer nach der Biene mit dem

großen "schwarzen Plättchen" suchen, also versuchen sich vorzustellen, wie das aussehen würde...

Wenn die Königin gerade Stiftet sieht man ja den längeren Hinterleib nicht!

 

Bei der Suche nach der Königin natürlich auch die Brut und ggf. mal die Stifte genauer ansehen...

 

 

Ja, wie gesagt, so muß Königin ! Da braucht eigentlich kein Pfeil ran :

Diese Königin ist noch eine Buckfast F2 Nachzucht von 2017. Ein gutes Beispiel dafür, das die Aufzuchtbedingungen noch wichtiger sind als die Genetik.

Das gelingt niemals mit "Ablegern" und Nachschaffungszellen, sondern nur mit gezielter Anzucht der Weiselzellen und optimaler Wärme ab dem 5. Tag in der Brutbox. Nur so kann man viele Königinnen gleichzeitig erzeugen, die genauso gut aufwachsen, wie in der Natur die eine auserwählte Königin, für die sich die Bienen bei Nachschwärmen entscheiden.

Jetzt kommt aber noch die Genetik dazu, also die Zuchterfolge der letzten Jahrzehnte und auch der aktuellen fortlaufenden Verbesserungen z.B. im Bereich der Varoatoleranz. Darum verlasse ich mich auf den Fortschritt, den nur die Profi Züchter erzielen können und unterstütze das durch den regelmäßigen Zukauf von Zuchtköniginnen.

 

Du suchst nach einer richtigen Königin?

2018 habe ich auch wieder schöne Exemplare nachgezogen und eine Zuchtmutter angeschafft.

2019 werden also alle Königinnen Buckfast F1 .

Einen Teil davon werde ich wieder für den Verkauf von Kunstschwärmen verwenden.

Sicherlich habe ich aber auch einige zum Verkauf über den Postversand übrig.


Die Königinnen sehen dann etwa so aus:

unbegattet (hier frisch geschlüpft)

oder begattet und gezeichnet:

2019 dann natürlich mit grünem Plättchen. smiley

 

Verfügbar vorraussichtlich von Mai bis Juli.

Gerne auch zum Wunschtermin soweit möglich.

Preise:

unbegattet: 8,- €

Standbegattet: 28,- €

Versand: 2,- €

 

8. Mai 2019

So, der Verkauf von Königinnen ist gestartet. Das hier ist Königin Nr.1 von 2019:

Diese Königin ist jetzt natürlich im Käfig bei ihren Begleitbienen und dieser ist in einem Versandkarton gerade unterwegs nach Sachsen. Auf Grund der guten Nachfrage sind aber noch viele solche schönen Königinnen in Arbeit.

 

2020

Auch dieses Jahr werde ich wieder schöne Buckfast-Königinnen nachziehen.

Zum Einsatz kommt dieses Jahr wieder eine neue Zuchtmutter,

die genetisch auf dem "neuesten Stand" sein sollte. Das ist wichtig, weil ja auch jedes Jahr neue Fortschritte in der Varroaresistenz erzielt werden.

 

Meine F1 Nachzuchtköniginnen sind

Verfügbar vorraussichtlich von Mai bis August.

Gerne auch zum Wunschtermin soweit möglich.

Preise:

unbegattet: 8,- €   (ungezeichnet)

Standbegattet: 28,- €   (gezeichnet mit Nummernplättchen)

Versand: 4,- €   (Großbrief mit Prio oder Einwurfeinschreiben)

Es kann gerne schon vorbestellt werden für die bessere Planung.

Bei Interesse Mail an:

fotokrupp@web.de

vielen Dank !



Update Juli 2020:

Die neue Zuchtmutter ist da! Eine Inselkönigin!

Begattet wurde sie auf Nordstrandisch Moor:

Weiterhin sind 8 Königinnen von mir gerade zur Begattung

auf der Greifswalder Oie!

Ab jetzt werden also bei mir alle bestellten Königinnen Inselbegattete Mütter haben!   



Nach oben